Stellenprofil Einsatzplatz Manila: Ateneo Center for Educational Development (ACED)

Einsatzort Loyola Heights, Quezon City, Philippinen, Südostasien
Sprache(n) Englisch
Zeitraum ab September | 8 Monate
Platz-Nr. 215035 und 215037

Die Aufnahmeorganisation vor Ort

Ateneo de Manila University, Office for Social Development

Deine Aufgabe

Der/die Freiwillige unterstützt die Arbeit in feeding-programs im städtischen und ländlichen Bereich in Quezon City und Rizal Province. Diese feeding-programs bemühen sich unterernährten Kindern ihre Gesunderhaltung und ihren erfolgreichen Schulbesuch durch ausreichende Versorgung zu ermöglichen. Im Programm wird die Gesundheit und Ernährungssituation der Kinder sowie deren Schulbesuch ebenfalls überprüft. Des Weiteren kann sich der/die Freiwillige in interkulturellen Aktivitäten mit Schulkindern einbringen. Ziel der Freiwilligenarbeit ist es Lebensumstände und mögliche Perspektiven der benachteiligten Kinder zu erkennen.

Der/die Freiwillige unterstützt das Küchenteam bei der Nahrungs-Zubereitung, Verpackung einzelner Mittagsessen und der Verteilung an bedürftige Kinder und Jugendliche. Er/sie hilft beim Wiegen und Messen der Körpergröße der Kinder und assistiert den freiwilligen Elternhelfern bei der Unterweisung und Kontrolle der Schüler in Bezug auf Körperhygiene, Sozialverhalten, Unterrichtsteilnahme und kleineren Schul-Verwaltungstätigkeiten. Darüber hinaus kann der/die Freiwillige auch Schülerprojekte nach individueller Neigung und Fähigkeit organisieren und umsetzen und Arbeitsgruppen in Bereichen von Klimawandel, Umweltschutz, Katastrophenschutz und -management kennenlernen.

Anforderungen an Dich

Der/die Freiwillige sollte aufgeschlossen sein, sich an unterschiedlich, oft auch sehr einfache Situationen, Tätigkeiten und Gegebenheiten gut anpassen können und fähig sein, im Team zu arbeiten. Er/sie muss Kinder mögen und geduldig sein.

 

Aufgabe und Funktion des Freiwilligen
Mithilfe bei der Zubereitung, Verpackung und Ausgabe von Mittagessen an bedürftige Kinder in verschiedenen Grundschulen in Quezon City
Mithilfe bei der Unterweisung und Kontrolle der Schüler in Bezug auf Körperhygiene und Sozialverhalten
Mithilfe beim Messen und Wiegen der Kinder und der anschließenden Dateneingabe und Datenauswertung am Computer
Mithilfe als Assistenz-Lehrer/in bei kleineren Aufgaben im Unterrichtsalltag, beispielsweise Hausaufgabenkontrolle, Unterstützung einzelner Kinder bei Unklarheiten, etc.

Zielgruppen der Arbeit
Grundschulkinder im Alter von ca. 5 – 13 Jahre

Art der Einbindung in die Organisation und ggf. in ein Team
Zusammenarbeit mit den Elternfreiwilligen beim Zubereiten, Verpacken und Ausgeben von Mittagessen an den jeweiligen Schulen
Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von ACED, v.A. während der Erfassung und Auswertung der Körpergröße und des Gewichts der Kinder
Zusammenarbeit mit den Grundschullehrer/-innen

Abgrenzung von professionellen Tätigkeiten und Fachdiensten
Bei der Zubereitung und Vergabe des Mittagessens ist der/die Freiwillige lediglich für Aufgaben zuständig, die man aus dem Haushaltsalltag kennt, beispielsweise Zutaten zerschneiden, Portionen abfüllen, Mittagessen an Kinder ausgeben, am Ende alles aufräumen, etc.
Bei der Evaluation der Messdaten der Kinder im Büro von ACED ist der/die Freiwillige ausschließlich für die Eingabe der gesammelten Daten in ein entsprechendes Programm zuständig
Als Assistenz-Lehrer ist der/die Freiwillige immer in Begleitung eines ausgebildeten Lehrers, der ihm/ihr kleinere Aufgaben zuweist

Erklärung, dass die Mitarbeit des/der Freiwilligen keinen Arbeitsplatz eines/r lokalen Mitarbeiter/in ersetzt
Beim Zubereiten, Verpacken und Ausgeben von Mittagessen an den Grundschulen sind die Freiwilligen eine Unterstützung der ebenfalls ausschließlich freiwilligen Elternhelfer
Im ACED Büro sind die Freiwilligen nur bei Bedarf und unterstützen die lokalen Mitarbeiter, wenn viel zu tun ist, v.a. bei der Eingabe der Messdaten
Als Assistenz-Lehrer sind die Freiwilligen eine willkommene Entlastung für die Grundschullehrer/innen, jedoch sind Grundschullehrer/innen gewöhnlich immer alleine mit ihrer Klasse und die Mithilfe der Freiwilligen ist nicht notwendig für einen reibungslosen Unterrichtsverlauf

Mögliche Arbeitszeitregelung
Während der Mitarbeit im feeding-program von ca. 7-15 Uhr, Montags-Freitags
Bei Mithilfe im ACED-Büro von ca. 8-17 Uhr, vereinzelt wenn ihre Hilfe dort benötigt wird (ansonsten sind die im feeding-program tätig)
Als Assistenz-Lehrer/in von ca. 8-16 Uhr, Montags-Freitags
Vereinzelt weichen die Arbeitszeiten ab, beispielsweise bei der Weihnachtsfeier für die Elternfreiwilligen, die an einem Samstag statt findet

Erwartung an mögliche Qualifikationen
Grundkenntnisse im Umgang mit Excel sind wünschenswert aber nicht zwingend notwendig

Praktische Erfahrungen und Fähigkeiten des/der Freiwilligen
Erfahrung mit Kindern sind wünschenswert aber nicht zwingend notwendig

Mögliche Einschränkungen
Keine

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einsatzplätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.